Ausstellung im Museum Amden: Alois Röllin’s «Reise nach Amden»
Ausstellung im Museum Amden: Alois Röllin’s «Reise nach Amden»

Ausstellungen

Ausstellung im Museum Amden: Alois Röllin’s «Reise nach Amden»

Museum Amden, Amden

Alois Röllin wurde schon früh von impressionistischen Malern inspiriert. Zum Ort Amden pflegt er seit Jahren einen engen Kontakt und hat hier seinen «Adlerhorst» bezogen. Er zeigt Bilder in Erinnerung an seine Reise nach Amden.

Die Ölbilder, insbesondere jene der impressionistischen Kunst, inspirieren Alois Röllin seit vielen Jahren. Schon während der Schulzeit erfreute er sich an der Malkunst, wurde er doch unter anderem auch durch die Natur um den familieneigenen Hof inspiriert.

Röllin vertiefte seine Kenntnisse an der Kunstschule in Zürich, der Migros-Klubschule und bei Daniela und Andre Stolavora-Schmucki. Mit den ersten Bildern entstand 2011 ein Kalender mit Landschaften und Eindrücken aus dem Kanton Zug. Im Jahre 2012 folgte die erste Ausstellung in Neuheim, und 2014 eine weitere in der Cafeteria Luegeten in Menzingen.

Alois Röllin richtete im Jahr 2005 sein Atelier in der eigenen Firma ein. Dies ermögliche ihm, auch spontan mehr Zeit in sein Hobby investieren zu können, welches er sich mit seiner Partnerin teilt.

Als ältestes von sieben Geschwistern wuchs Röllin auf einem Bauernhof im Zuger Klosterdorf Menzingen auf. Im Alter von 18 Jahren wurde er durch einen Anlass mit den Mölltalern auf Amden aufmerksam. Die landschaftliche Bergidylle faszinierten ihn und nach einigen Jahren entschloss er sich, seinen «Adlerhorst» an diesen wunderbaren Ort zu verlegen.

In all den Jahren durfte er viele Bekanntschaften schliessen. So zum Beispiel auch zu seinem - leider viel zu früh verstorbenen - Nachbarn und Freund Franz Thoma oder seinem Berufskollegen Heiri Thoma und der Familie Hager. Röllin freut sich sehr, dass er in Amden, der Sonnenterrasse am Fusse des Mattstocks, seine Werke präsentieren darf. Insbesondere ist es für ihn eine Ehre, dass er in Erinnerung an Franz, «seinen» Turmfalken in Öl zeigen kann.

Datum

Bis  6.9.2020   jeweils Mi, So   14:00 - 17:00 Uhr

Adresse

Museum Amden
Dorfstrasse 58
8873 Amden

Kontakt

Museum Amden
Yvonne Hönegger
Eingang neben Dorfstrasse 60
Rütistrasse 5
8873 Amden
+41 79 338 84 57

Kategorie

  • Kunst

Zielgruppe

  • Offen für alle

Barrierefreiheit

  • Rollstuhlgängig

Vergünstigungen

  • Museumspass: Freier Eintritt

Webcode

myfarm.ch/VCYr65