Verein

 

Corona-Virus

 

Das Corona-Virus ist momentan das dominierende Thema und hält die Welt in Atem. Täglich kommen neue Weisungen des

- Bundesrates: https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Arbeit/neues_coronavirus.html
- Bundesamtes für Gesundheit (BAG): https://bag-coronavirus.ch/
- BLW: https://www.blw.admin.ch/blw/de/home/nachhaltige-produktion/produktionssicherheit/neuescoronavirus.html
- SBV: https://www.sbv-usp.ch/de/schlagworte/coronavirus/

Was gestern noch Gültigkeit hatte, ist heute schon veraltet. Daher ist es auch für Sie nicht einfach, den Überblick zu haben:

·       Darf ich noch Gäste beherbergen?

·       Wie kommuniziere ich mit meinen Gästen?

·       Wie verhalte ich mich bei Stornierungen von Buchungen und Annullationen von Gästen?

 

Agrotourismus Schweiz empfiehlt:

 

Schutzkonzept Agrotourismus Schweiz (AT) Arbeitspapier gegenüber Bund und Verwaltung

 

Hygiene

Bitte strikte die Verhaltensregeln des BAG https://bag-coronavirus.ch/ befolgen und auch die Gäste darauf hinweisen.

 

Information der Gäste
Bei Übernachtungsangeboten auf dem Bauernhof handelt es sich um die temporäre Vermietung von Privatwohnungen oder Teilen davon. Sie unterliegen zur Zeit keiner Einschränkung und dürfen weiterhin vermietet werden https://drive.google.com/file/d/1-A7_q6lk4ixx19dIp4TZVaff39Gzy4fP/view?usp=sharing. Dies kann sich jedoch in Kürze wieder ändern. Falls sowohl Gastgeber als auch Gäste die Verhaltensregeln des BAG strikte einhalten, ist es weiterhin möglich, Ferien auf dem Bauernhof zu verbringen. Der Körperkontakt und Abstand zwischen dem Anbieter und den Gästen muss jedoch strikte eingehalten werden. Der Virus ist gemäss heutigem Stand der Wissenschaft https://drive.google.com/file/d/1iQiZmxtQULn5or0RYX_RSQTyzXvrlJTe/view?usp=sharing nicht von den Tieren auf den Menschen übertragbar.

Stornierungen/Absage von Gästen

Bei Absagen der Gäste und Stornierungen von Buchungen empfehlen wir, Kulanz walten zu lassen, statt auf Stornogebühren https://drive.google.com/file/d/1ljMNGAXMyry4_0nMcJ6Wb3JYldf4oxUQ/view?usp=sharing

zu pochen. Zeigen Sie gegenüber dem Gast Verständnis und versuchen Sie, ihn zu binden:

·       Verschiebedaten anbieten

·       Absage akzeptieren. Betrag in Form eines Gutscheins anrechnen (Muster im Anhang)

·       Im Gespräch bilaterale Lösungen suchen

Wir sind überzeugt, dass eine kulante Haltung mittelfristig positive Auswirkungen für Ihren Betrieb haben wird.

 

Kurzarbeitsentschädigung (KAE)

Neu kann die Kurzarbeitsentschädigung auch für Angestellte in befristeten Arbeitsverhältnissen/ Temporärarbeit sowie Personen, die in einem Lehrverhältnis stehen, anrechenbar gemacht werden.Ausserdem kann Kurzarbeitsentschädigung neu auch für arbeitgeberähnliche Angestellte ausgerichtet werden, welche gegen Entlöhnung im Betrieb des Ehegatten/Partners arbeiten. Sie können von der Kurzarbeitsentschädigungen profitieren und eine Pauschale von Fr. 3320.- als Kurzarbeitsentschädigung für eine Vollzeitstelle geltend machen. Die Formulare finden sie hier oder bei ihrem Kanton. 
Covid19-Überbrückungshilfe
Landw. Betriebe haben Anrecht auf Convid19-Überbrückungshilfe https://www.efd.admin.ch/efd/de/home/covid19-ueberbrueckungshilfe/faq.html, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Es sind jedoch keine A-fonds-perdu-Beiträge und müssen zurückbezahlt und eventuell auch verzinst werden. 
Marktstände
Gemäss der Präzisierung des Bundesrats vom 18. März darf ein einzelner Lebensmittelmarktstand betrieben werden. Die Abstandregeln müssen eingehalten werden.

Corona Erwerbsersatzentschädigung

Anrecht auf Entschädigung haben
A) Selbstständigerwerbende, die einen Erwerbsausfall wegen einer bundesrechtlich angeordneten Betriebsschliessung oder des Veranstaltungsverbots erleiden (z.B. Anbietern von Gruppenunterkünften, Gastrobetrieben und Eventlokalen).

B) Selbständigerwerbende, die nicht schliessen mussten, aber indirekt von den behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen sind (z.B. Umsatzeinbussen aufgrund der Schliessung aller Gastro-Betriebe).

Sie können den Erwerbsausfall anmelden, falls u.a. ihr AHV-pflichtiges Erwerbseinkommen höher ist als 10 000 Franken, aber 90 000 Franken nicht übersteigt. Merkblatt 6.03 – Corona Erwerbsersatzentschädigung.

 

Arbeitskräfte aus dem Inland rekrutieren

Der SBV hat eine Liste mit Plattformen zusammengestellt. Diese ermöglichen Landwirtschaftsbetrieben, ihren Bedarf an Arbeitskräften sichtbar zu machen.

 

 

Wir alle sind in einer sehr schwierigen Lage. Wir möchten Sie anhand unserer Möglichkeiten unterstützen. Falls Sie ein Problembereich haben, für den wir keine Informationen und Tipps zur Verfügung gestellt haben, bitte kontaktieren Sie mich.

 

Wir sind überzeugt, dass wir dank Grosszügigkeit gegenüber dem Gast und Ideen zur Unterstützung der örtlichen Gemeinschaft (speziell der gefährdeten Personen) viel Sympathie für die Landwirtschaft und den Agrotourismus gewinnen können für die Zeit nach Corona. Wir denken an Sie.

 


 

 

Organisation

 

Die Dachorganisation Agrotourismus Schweiz mit über 320 Anbietern in der ganzen Schweiz ist die Vermarktungsplattform für agrotouristische Angebote, worunter Übernachtungen auf dem Bauernhof (im Stroh, in einem Zimmer, in einer Ferienwohnung, im Mehrbettzimmer), Verkauf direkt ab Hof, Veranstaltungen und Gastronomie auf dem Hof fallen.


Entstanden ist Agrotourismus Schweiz durch den Zusammenschluss der Organisationen „schlaf im Stroh!“, „Ferien auf dem Bauernhof“ und „tourisme-rural.ch“ in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Bauernverband (SBV).
Die Zusammenarbeit ist wichtig, um Synergien nutzen und so stärker am Markt auftreten zu können. Ein gemeinsames Logo, gebündelte Angebote und ein transparentes Qualitätsprofil tragen dazu bei, dass der Agrotourismus in der Schweiz wahrgenommen wird – sowohl auf Seite der Gäste als auch auf Seite der Anbieter.

 


Nebst den breit gefächerten Aktivitäten im Bereich Marketing und Partnerschaften hat sich «Agrotourismus Schweiz» zum Ziel gesetzt, die politischen Rahmenbedingungen für unsere Mitglieder langfristig zu verbessern. Besonders in den Bereichen der neuen Agrarpolitik 2014-2017 und in der Raumplanung wird aktiv in den politischen Kreisen Einfluss genommen. So können wir Schritt für Schritt den Agrotourismus und die landwirtschaftsnahen Tätigkeiten thematisieren und die Rahmenbedingungen für die Entwicklung unserer Branche verbessern.

Statuten Agrotourismus Schweiz